Bühnentalks und Preisverleihungen zum Nachschauen

Wir blicken auf ein tolles UMWELTFESTIVAL in der Kulturbrauerei zurück: 60 tolle Ausstellende, interessierte – große und kleine – Besucher*innen und ein achtstündiges Bühnenprogramm mit informativen Talks und strahlenden Gewinner*innen.

Die Mitschnitte des Bühnenprogramms bieten ab Samstag den 25.09. nicht nur Rückschau, sondern dienen allen, die nicht dabei waren zum Anschauen.

Woche der Nachhaltigkeit – Berliner Nachhaltigkeitstrategie und Umweltbildung

Zu den Themen Nachhaltigkeitsstrategien in Berlin und Umweltbildung erwarten Euch in der Woche der Nachhaltigkeit eine Live-Veranstaltung und fünf interessante Inhalte, die ihr am Freitag auf unserer digitalen Bühne finden könnt.

Um 10 Uhr findet ein Online-Meeting zum Thema „Kommunale Nachhaltigkeitsstrategie Treptow-Köpenick“ unter folgendem Link https://us02web.zoom./j/86185246780?pwd=Y082WXVWL081YUJQaWZ6eVZnUEZJdz09 (Meeting-ID: 861 8524 6780, Kenncode: 960629) statt.
Als erster Bezirk Berlins hat Treptow-Köpenick in diesem Monat eine Kommunale Nachhaltigkeitsstrategie verabschiedet. Sie zeichnet sich durch ein erhöhtes Maß an Praxisorientierung und Partizipation aus. In dem Online-Meeting geben zentrale Akteure Auskunft zur Zusammenstellung und zum Hintergrund der Strategie.

Anschließend könnt ihr beim Talk „Berliner Nachhaltigkeitsstrategie“ des UMWELTFESTIVALs in der KulturBrauerei die Forderung des Bündnisses Berliner Nachhaltigkeitsstrategie kennenlernen. Beispielhaft wurde das Thema Gesundheit und Klimaschutz vertieft und den aktuellen Arbeiten der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz gegenüber gestellt.

Weiter geht’s mit der Zusammenfassung des Wahlchecks zur Landesnachhaltigkeitsstrategie. Am 12. Mai haben die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten von SPD, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen, CDU und FDP dem Bündnis Berliner Nachhaltigkeitsstrategie zwei Stunden lang Rede und Antwort gestanden.

Im Anschluss geht es bunt und divers weiter:

Zunächst könnt ihr unseren Talk zur Umweltbildung auf dem UMWELTFESTIVAL in der KulturBrauerei als Bühnenaufzeichnung anschauen.

In dem Onlinevortrag „Nachhaltig mehr ernten und dabei das Klima schützen“ wird eine mögliche Kreislaufwirtschaft für Kleingärtner*innen, Balkonbeetenthusiasten oder auch Schulgärten vorgestellt. Dabei geht es darum Böden auch auf kleinen Gartenflächen nachhaltig aufzuwerten, ohne dabei viel mehr zu nutzen, als ohnehin schon an Abfällen anfällt. Mit totem Pflanzenmaterial, Pflanzenkohle und ein paar Mikroorganismen, die mithelfen, lässt sich die Bodenstruktur für Jahrzehnte aufwerten und es wird mehr CO2 dauerhaft gebunden, als durch klassische Kompostierung.

Schlüsselelemente sind hier Pflanzenkohle, die entweder selbst gewonnen werden oder eingekauft werden kann und ein Dünger, mit dem die Kohle aufgeladen wird. Dieser Dünger kommt aus einem Bokashi, einer Art Eimer, der Essensreste und Gartenabfälle durch Fermentation kompostiert, wodurch das Kompostmaterial nicht nachreifen muss. Dadurch geht nahezu kein CO2 an die Atmosphäre verloren, sondern kann komplett in das entsprechende Beet eingebracht werden. Die Pflanzenkohle sorgt dann dafür, dass die Nährstoffe nur langsam abgegeben werden und schützt vor Auswaschung.

Der Koordinator für Umweltbildung in Charlottenburg-Wilmersdorf arbeitet die Abläufe Schritt für Schritt auf und mit Hilfe von Video-Einspielern kommt man auch bei einem digitalen Vortrag ein wenig zum Praktischen.

Außerdem gibt es ein Video von Natur Stadt Berlin mit dem Titel „Entdecke Umweltbildung und Stadtnatur in Deinem Kiez“ zu entdecken.

Woche der Nachhaltigkeit – Vegane Ernährung

Der Donnerstag beschäftigt sich mit dem Thema „Vegane Ernährung“. Auf unserer digitalen UMWELTFESTIVAL-Bühne findet ihr einen Online-Workshop „Einstieg in die pflanzliche Ernährung“ von 16 bis 17 Uhr. Plant based klärt die Frage nach dem „Warum“, gibt Inspirationen für Gerichte und geht auf gesundheitliche Aspekte und Alltagstipps ein. Wählt euch ins Zoom Meeting ein: https://us02web.zoom.us/j/86035855156?pwd=N013d0pwZE1VOXlEY1F4NHhJaXpyZz09 (Meeting-ID: 860 3585 5156, Kenncode: 060732)

Zudem haben wir euch vier Videos über biozyklisch-vegane Landwirtschaft und den Anbau und über Lebenshöfe mitgebracht. Hier könnt ihr schonmal die Titel sehen: „Lasst die Tiere leben e.V.“, „Biozyklisch-vegane Landwirtschaft“, „Wie friedlich und schön alles sein könnte“ und „Ist Obst und Gemüse VEGAN? Biozyklisch Veganer Anbau (Anja Bonzheim im Interview)“ 🌱😊

Woche der Nachhaltigkeit – Ökologische Landwirtschaft

Am Mittwoch haben wir auf unserer digitalen Bühne gleich mehrere verschiedene Inhalte für euch – alles dreht sich um die ökologische Landwirtschaft.

Ganz aktuell spricht Moderatorin Julia Vismann mit Herrn Prof. Dr. Götz Rehn (Gründer und Inhaber von Alnatura) und Herrn Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Hartmut Vogtmann (ABBI-Beirat). Beim Talk werden aktuelle Themen wie die Agrarreform für mehr Klimaschutz und Biodiversität diskutiert und knüpft thematisch an den Talk des letzten Jahres an, den wir euch am Ende des heutigen Programms nochmal präsentieren.

Danach könnt ihr die Preisverleihung des NABU-Förderpreises „Gemeinsam Boden gut machen“ vom UMWELTFESTIVAL 2021 in der KulturBrauerei nach Schauen.. Der Förderpreis unterstützt die Landwirt*innen bei der Umstellung auf Ökolandbau und zeichnet diese öffentlichkeitswirksam aus..

Thematisch dazu passend nimmt Euch die FÖL mit auf Entdeckungsreise ins schöne Brandenburg. Erlebt besondere Menschen, Orte und viel Natur. Es erwarten euch vier Videos zu Landwirtschaft und Urlaub auf dem Land. Dabei wird deutlich, wie vielfältig Brandenburg ist.

Woche der Nachhaltigkeit – Biodiversität

WWF Living Planet Talk und Expertengespräch
am Dienstag, 21. September

Es geht um alles! So lautet der Appell des WWF Living Planet Talk, der uns mit eindrücklichen Bildern und Fakten auf eine spannende Multimediareise mitnimmt und auf den aktuellen Zustand unseres Planeten aufmerksam macht.

Martin Bethke, Geschäftsleitung Märkte und Unternehmen, und Philipp Wagnitz, Fachbereichsleiter Ökosysteme und Ressourcenschutz, beide vom WWF Deutschland, sprechen im Anschluss über die wirtschaftlichen Chancen eines aktiven Biodiversitätsmanagements und darüber, wie der WWF Unternehmen dabei unterstützt, Biodiversität in ihrer Unternehmensstrategie zu verankern.

Pressemitteilung: Eine Woche vor der Wahl – Festival-Stimmung mit politischen Themen ohne Wahlkampf

Das 26. Umweltfestival des GRÜNE LIGA Berlin e.V. feierte endlich wieder live und in Farbe in der Kulturbrauerei. 2021 startete das Umweltfestival mit einer konkreten politischen Forderung an die zukünftige Regierung. Das Regierungshandeln muss – auch in Berlin – eine ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategie umsetzen und Aspekte wie Klimaschutz und Gesundheit zusammendenken.

Neben kulturell-wissenschaftlicher und musikalischer Unterhaltung ging es um eins der drängendsten Themen der Zeit: die Digitalisierung. Das Umweltfestival greift dieses mit dem Motto Digitalisierung? Natürlich nachhaltig! auf: „Einerseits bietet die Digitalisierung neue Möglichkeiten für eine umweltfreundlichere, ressourceneffizientere und umfassendere Entwicklung. Andererseits könnte es, wenn es nicht nachhaltig weiterentwickelt wird, immer mehr Energie und Rohstoffe verbrauchen, unökologische Verbrauchsmuster verstärken und den Ressourcenverbrauch und Elektroschrott erhöhen.“ Begründet Leif Miller Landesvorsitzender des GRÜNE LIGA e.V. die Themenwahl „Eine umfassende und richtungsweisende Analyse der positiven und negativen Auswirkungen der Digitalisierung auf die Umwelt ist dringender denn je notwendig.“ so Miller weiter.

Ein Teil der 60 Ausstellungsstände und das vielfältige Bühnenprogramm blickten aus verschiedenen Perspektiven auf Digitalisierung und diskutierten mit Expert*innen über Chancen und Risiken.

Kunst-Stoffe e.V. gewinnt den Großen Preis des Umweltfestivals

Ein Highlight des Umweltfestivals war die Preisverleihung des „Großen Preis“, der allen real und digital teilnehmenden Initiativen, Organisationen und Unternehmen die Chance gab, ihre Ideen und Produkte in Bezug auf Vorbildfunktion, Sinnhaftigkeit, Ökologie, Alltagstauglichkeit und Fairness unter die Lupe nehmen zu lassen. Alle diesjährigen Gewinner*innen zeichnen sich durch kreislaufbasierte Ansätze und einen respektvollen Umgang mit Natur und Umwelt aus.

Der „Große Preis des Umweltfestivals“ ging 2021 an Kunst-Stoffe e.V., mit der Idee im Haus der Materialisierung ein „Zentrum für klimaschonende Ressourcennutzung“ aufzubauen. Zentrale Angebote des Vereins sind Sharing, Re-Use, Repairing und Upcycling.

Darüber hinaus hat die Jury zwei besondere Anerkennung vergeben. Eine erhielt die WERKHAUS Design + Produktion GmbH für ihr neuartiges und nachhaltiges Urlaubscamp im Dorf Hitzacker. Mit dem Projekt soll u.a. der nachhaltige Tourismus innerhalb Deutschlands gefördert werden.

Die Take a Garden UG erhielt ebenfalls die besondere Anerkennung für ihre Idee, Grünflächen für die Freizeitnutzung auf einer Online-Plattform zu vermitteln. Sie möchten so allen Menschen einen besseren Zugang zu mehr Grün, Erholung und Freizeitaktivitäten ermöglichen. Den Publikumspreis erhielt a tip:tap e.V. – sie konnten die meisten Likes der Besucher*innen auf ihrem Stand beim digitalen Umweltfestival sammeln.

Bunt, außergewöhnlich und gemütlich

10.000 Interessierte fanden am Sonntag den Weg in die Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg, um sich über Umwelt, Natur, Nachhaltigkeit und vieles mehr zu informieren und ein buntes Programm und leckeres Streetfood zu genießen. Es gab spannende Spiele, kostenfreie Beratungen, die Vorstellung nachhaltiger Produkte, Mitmach-Aktionen und vieles mehr. Für jede Altersgruppe gab’s etwas zum Sehen, Mitmachen und Hören.

Nach dem Festival ist vor der „Woche der Nachhaltigkeit“

An das reale Umweltfestival schließt sich vom 21.-24.09. ein digitales Programm an, neben Ausschnitten aus dem Bühnenprogramm, gibt es Workshops und spannendes Wissen über Ökolandbau, Umweltbildung und Nachhaltigkeitsstrategien. Alle Informationen zum Programm unter www.umweltfestival.de

Das UMWELTFESTIVAL 2021 wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie vom Umweltbundesamt gefördert. Hauptsponsoren sind GASAG AG, Fachverband für Kartonverpackungen für flüssige Nahrungsmittel e.V., Alnatura Produktions- und Handels GmbH, Ulrich Walter GmbH Lebensbaum, Umweltbank AG und BSR. Kooperationspartner sind der NABU, die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg e.V. und der ADFC Berlin.

Bio- und Streetfood auf dem Umweltfestival

Falls ihr auf unserem UMWELTFESTIVAL Appetit bekommt oder Lust auf eine Erfrischung habt, findet ihr eine vielfältige Auswahl an Streetfood-Ständen, sowie Kalt- und Warmgetränke. Ein Teil der Streetfood-Stände ist rein biologisch. Für (fast) jede Ernährungsform ist gesorgt!🥗🥖🍴☕️

Mit dabei sind: Le Pique-Nique de Romy GmbH, Grün & Gut, Crêpes et Galettes, Coffee-Bike-Berlin, Tannenwälder – Die Wurstbraeterei GmbH

und außerdem

Soda Biergarten, Soleys Catering, Momo Master, D’elas Brasil GbR, Fräulein Kimchi und der Limolaster vom Frannz.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Portraitzeichnerin Nina Heinke

Portraitzeichnerin Nina Heinke wird bei uns auf dem Umweltfestival wieder dabei sein. Wer Lust auf ein karikiertes Portrait von sich oder seinen/ihren Mitmenschen haben mag, kommt gerne beim Stand der Grünen Liga Berlin vorbei.

Alnatura & Lebensbaum

Alnatura wird sich auf dem UMWELTFESTIVAL mit Informationen zur Alnatura Bio-Bauern-Initiative „Gemeinsam Boden gut machen“ präsentieren und stellt ein großes Bodengemälde mit 3D-Effekt auf, welches die Unterschiede zwischen konventionellem und ökologischem Ackerboden aufzeigt. Hier lässt sich allerlei Leben entdecken. Lasst euch überraschen!

Lebensbaum stellt auf seinem Stand allgemeine Informationen zur Verfügung. Freut euch zusätzlich auf Verkostung von Kräutertees, Gewürzen und Kaffeespezialitäten bei Lebensbaum.

Wir danken für die wertvolle Unterstützung.

Kinderprogramm auf dem Umweltfestival

Auch für spaßiges Kinderprogramm ist beim Umweltfestival gesorgt! Die FÖL bietet eine Spielfläche mit einer spannenden Rate-Rallye an. An vier Stationen über Hühner, Bienen, Getreide und Kühe (hier kann sogar Kuh Elsa gemolken werden!) können die Kinder Fragen beantworten und Stempel sammeln – am Ende gibt es sogar eine kleine Belohnung. Außerdem gibt es eine Buttonmaschine bei uns am Stand der GRÜNEN LIGA Berlin, verschiedene Glücksräder und beim Zero Waste Verein habt ihr die Möglichkeit, Stoffbeutel zu bedrucken. Die Aktionen sind natürlich auch für alle Erwachsenen interessant.

Öko-Markt auf dem Festival

An ökologischen Produkten findet ihr auf dem UMWELTFESTIVAL eine vielfältige Auswahl. Schaut vorbei bei der Demeter-Imkerei im StadtGut Blankenfelde und unterstützt regionalen Demeter-Honig🍯🐝 oder stöbert euch durch Origami-Schmuck bei Massacci Casa. Bei Hof Windkind findet ihr bio-vegane und faire Wal- und Haselnüsse und OBAstudios präsentiert sich mit Keramik-Produkten und z.B. einem selbstbewässerndem Basilikum-Topf🌱. Einen Kleidertausch bietet Pfefferwerk an, also seid ihr herzlich dazu eingeladen, Klamotten, die ihr nicht mehr tragt mitzunehmen und sie gegen „neue“ gebrauchte Klamotten einzutauschen.👖👗👕

Zwei Festival-Riesen an einem Wochenende

Berlin wird am Wochenende des 18. und 19. September in eine Stadtnatur- und Umwelt-Erlebnisbühne verwandelt. Die Stiftung Naturschutz Berlin veranstaltet den Langen Tag der StadtNatur und das UMWELTFESTIVAL von GRÜNE LIGA Berlin findet gleichzeitig statt. Zwei Berliner Festival-Riesen stellen Natur- und Umweltschutz in den Mittelpunkt. Informieren über alle Angebote könnt ihr euch unter: www.langertagderstadtnatur.de und www.umweltfestival.de

Mitmachaktionen zum Thema Energie

Die GASAG präsentiert zum Umweltfestival aktuelle Produkte und Dienstleistungen (z.B. Elektromobilität). Im Fokus steht das Engagement für den Klimaschutz in Berlin und Brandenburg. Weiterhin wird es spannende Mitmachaktionen zum Thema Energie für Kinder und Erwachsene geben. Wir danken für die wertvolle Unterstützung.

Zero Waste – Recycling – Upcycling

Ihr interessiert euch für einen nachhaltigen Lebensstil, wisst aber noch nicht genau, wo ihr anfangen sollt und welche Gewohnheiten ihr anpassen wollt? Wie wärs mit Müllvermeidung – Stichwort Zero Waste – , mit Recycling und Upcycling? Was das alles ist und wofür es gut ist erfahrt ihr auf dem UMWELTFESTIVAL. Thematisch dabei sind unter anderem Natur-Alien, BUND Berlin, Zwille, Zero Waste e.V., Eversnack.de und KWD.

Das Müllburger Tor

Ein Kunstwerk aus Müll? Ja genau! Das „Müllburger Tor“ (abgeleitet vom Brandenburger Tor) soll auf die Umweltverschmutzung aufmerksam machen. Die fertiggestellte Version könnt ihr euch auf dem Gelände der KulturBrauerei beim UMWELTFESTIVAL anschauen. Außerdem wird das Kunstwerk auf der Bühne vorgestellt.

Die Mobilität von morgen

Wir stellen euch auf dem UMWELTFESTIVAL viele Insights zum Thema nachhaltige Mobilität vor. Mit dabei sind der ADFC, fLotte, Hier Mittenmang und der VCD. Setzt auch ihr ein Zeichen für die grüne Stadt von morgen! Wenn ihr wissen wollt, was noch auf dem UMWELTFESTIVAL zu entdecken ist, schaut mal in unser Bühnenprogramm oder unsere Standmeile 😊

Kreisfahrt und Fahrraddemo zum Umweltfestival

Die ADFC Kreisfahrt und die Kidical Mass Fahrraddemo erobern die Berliner Straßen am 19.09. und setzen sich für eine Verkehrswende und nachhaltige Mobilität ein. Beide enden bei uns auf dem UMWELTFESTIVAL! Also schwingt euch auf eure Fahrräder, setzt euch fürs Klima ein und stärkt euch anschließend mit Bio- und Streetfood auf unserer ökologischen Standmeile.

Der Getränkekarton – eine umweltfreundliche Verpackung

„Der Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft ist der zentrale Bestandteil einer nachhaltigen Entwicklung. Darin ist sich die Welt auf Klimakonferenzen einig. Daraus folgt: Herstellungsprozessen und Produkten, die ganz oder überwiegend auf regenerative Energien und nachwachsende Rohstoffe setzen, gehört die Zukunft.“ Der Fachverband Kartonverpackungen für flüssige Nahrungsmittel e. V. (FKN) setzt mit der Aussage ein klares Zeichen für Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Diverse Fakten und Hintergründe zur ökologischen Vorteilhaftigkeit von Getränkekartons stellt euch FKN in Video und Bild auf dem Stand des UMWELTFESTIVALs vor. Wir danken für die wertvolle Unterstützung.

Auf dem UMWELTFESTIVAL erwartet euch…

… ein vielfältiges Programm an Ständen zu den Themen Umwelt-, Natur- und Klimaschutz. Macht mit bei einem Quiz zur veganen Lebensweise, versucht euer Glück beim Glücksrad und durchspielt ein Planspiel zu versteckten Kosten von Lebensmitteln. Informieren könnt ihr euch zudem zu Themen wie ökologische und sozial nachhaltig produzierte Lebensmittel, zu radioaktiven Abfällen und zu ehrenamtlichen Tätigkeiten, wie einem Freiwilligen Ökologischen Jahr. Das und vieles mehr gibt es bei Berlin-Vegan, Stiftung Naturschutz Berlin, Regionalwert AG Berlin-Brandenburg, Slow Food Deutschland gUG, Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE), PSD Bank Berlin-Brandenburg eG, Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin e.V. und der Berliner Stadtreinigung (BSR) zu entdecken.

Grünes Banking ist möglich

Bei unserem Sponsor UmweltBank wächst Geld mit gutem Gewissen. Denn die Bank vergibt seit fast 25 Jahren ein einzigartiges Versprechen: Mit dem angelegten Geld finanziert sie ausschließlich Umweltprojekte. Ob Holzhaus, Kindergarten oder Solarpark – die grüne Bank hat bereits über 23.800 Zukunftsprojekte in Deutschland gefördert. Auf dem Umweltfestival stellt sie nachhaltige Finanzprodukte vor. Wir danken für die wertvolle Unterstützung.

Spielerisch Nachhaltigkeit und Politik entdecken

Wir stellen vor: Berlin21, Bundesvereinigung Nachhaltigkeit, systainchange GbR und WWF Deutschland präsentieren sich bei uns auf dem UMWELTFESTIVAL mit spielerischen Herangehensweisen an politische Themen. Zu entdecken gibt es einen „Gallery-Walk“, sowie (Gesellschafts-)Spiele zu Nachhaltigkeit und Politik.

Voller Energie…

….starten wir in die letzten Vorbereitungen zum UMWELTFESTIVAL! In den nächsten Wochen folgen Einblicke zu den Austellenden. Wenn ihr mehr zum Thema nachhaltige Energiegewinnung erfahren wollt, seid ihr am 19. September bei uns genau richtig!

Dabei sind BürgerEnergie Berlin, GASAG, Greenpeace Energy und Solarzentrum Berlin ☀️💧💨⚡️

Let’s Talk THF – Livestream ab 2.09.

LET`S TALK THF! Lass uns reden, THF!

Auf unserer UMWELTFESTIVAL Bühne findet ihr ab morgen übertragene Livestreams von der interaktiven Konferenz rund ums Tempelhofer Flughafengebäude vom 01.09. bis 03.09.2021.

Schaut auf jeden Fall vorbei – es wird spannend!

Die interaktive Konferenz LET’S TALK THF geht durch die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Tempelhofer Flughafengebäudes. In diesem 312.000m2 großen Gebäude soll in den nächsten Jahren ein neues Stadtquartier entstehen. Wie soll das gehen? Welche Herausforderungen und Möglichkeiten gibt es? Was wissen wir eigentlich über das Tempelhofer Flughafengebäude – seine Geschichte, seine vielen Räume und was in ihnen steckt? Wie muss die Entwicklung gestaltet werden, damit der THF ein Teil der Lösung aktueller und zukünftiger Herausforderungen wird?

Vom 1. bis 3. September werden Erfahrungen und Bedürfnisse ausgetauscht, sich vernetzt und mehrere mögliche Aktionspläne für die nächsten Jahre und bis ins Jahr 2050 entworfen.

Hier findet ihr mehr dazu.



Klimaneutrale Veranstaltungen ab 16.08

Wie können Veranstaltungen nachhaltiger gestaltet werden?

Ab Montag, den 16. August 2021 erwartet euch wieder ein neues Bühnenprogramm auf der digitalen UMWELTFESTIVAL Bühne! Diese Woche dreht sich alles um klimaneutrale Veranstaltungen – wir nehmen euch mit und stellen euch Programm sowohl für Besucher*innen von Veranstaltungen, als auch für Veranstalter*innen vor.

Auf der Bühne findet ihr Informationen zum „Coole Märkte“ Projektworkshop und unseren Handlungsleitfaden für klimaneutrale Veranstaltungen, in dem ihr alle wichtigen Informationen findet, wenn ihr eine Veranstaltung nachhaltiger plant.

Wenn ihr es euch einfach auf eurer Couch gemütlich machen wollt, schaut in unsere Videos auf der digitalen Bühne rein – für euch stehen ein Talk zum Thema klimaneutrale Veranstaltungen vom UMWELTFESTIVAL 2020 und ein Green Club Tutorial vom BUND zur Auswahl. Einfach unsere Startseite aufrufen und reinschnuppern.

Wir wünschen eine schöne Woche und viel Spaß beim Stöbern!

Klimawahlcheck der Parteien ab 7.08.

Ab dem Wochenende vom 07. August 2021 gibt es viele neue digitale Bühneninhalte für alle Klimawähler*innen des Superwahljahres zu entdecken! Es gibt jede Menge spannende Inhalte zum Mitmachen und Anschauen!

Mit dem Klimawahlcheck könnt ihr euch auf dem ersten Slider der digitalen Bühne erkundigen, wofür die einzelnen Parteien stehen und welche Partei die Klimakrise wirklich ernst nimmt. Der Klimawahlcheck hilft euch dabei, eine fundierte Wahlentscheidung zu treffen.

Weiter geht‘s mit einem Video-Zusammenschnitt der Berliner Landesnachhaltigkeitsstrategie, einer von uns mit initiierten Forderung. Bei einer Podiumsdiskussion haben Spitzenpolitiker*innen aus CDU, Die Grünen, Die Linke, FDP, SPD und zu der Forderung Stellung genommen. Schaut rein und macht euch eine Meinung zu den einzelnen Berliner Parteien.

Über den dritten Slider der digitalen Bühne gelangt ihr zudem zu einem Video von Abstimmung21, wo es um eine direkte Bürgerbeteiligung geht.

Nehmt euch ein bisschen Zeit und setzt eure Stimme für das Klima ein – denn jede Stimme zählt!

Wir wünschen viel Spaß beim Reinschnuppern und sehen euch bei der Wahl!

Großer Preis – Publikumsvoting 2021

Es ist wieder soweit! Ihr könnt jetzt für eure/n Lieblingsaussteller*in auf dem digitalen UMWELTFESTIVAL 2021 abstimmen!

Der Große Preis des UMWELTFESTIVALs wird auf der Bühne auf dem Gelände der Kulturbrauerei am 19.09. vergeben. Nach fünf Kriterien wählt die Jury die Gewinner*innen aus. Beim diesjährigen UMWELTFESTIVAL gibt es zudem den Publikumspreis. Es nimmt jeder Stand auf dem digitalen UMWELTFESTIVAL automatisch teil und kann gewinnen. Hierbei zählen die #KlicksfürsKlima, die ihr euren Lieblingsausstellenden gebt. Wie das geht erfahrt ihr im Folgenden:

Wer kann mit machen? Jede/r kann mitmachen! Alle Besucher*innen des digitalen UMWELTFESTIVALs sind eingeladen für den Lieblingsstand abzustimmen.

Für wen kann abgestimmt werden? Allen Ausstellenden auf dem digitalen UMWELTFESTIVAL kann eine Stimme vergeben werden.

Was sind die Kriterien für die Auswahl der Gewinner*innen? Die Stimmen werden von GRÜNE LIGA Berlin e.V. ausgewertet. Der/die Aussteller*in mit den meisten Stimmen gewinnt.

Wie könnt ihr abstimmen? Auf www.Umweltfestival.de findet ihr die virtuelle Standmeile mit allen teilnehmenden Aussteller*innen. Sucht euch eure Lieblinge und gebt eure Stimme ab, indem ihr den Button „Publikumspreis“ betätigt.

Sammelt jetzt mit uns #KlicksfürsKlima!

28.06. Rettet unsere Bäume

Ab 28. Juni präsentieren wir auf der Bühne die frischgestartete Mitmachaktion „Rettet unsere Bäume – eine Aktion für Berlin von GRÜNE LIGA Berlin e.V. und Spreequell“. Wir verweisen auf den Ausstellungsstand dieser Aktion und von dort kann jede/-r Interessent*in über den Link auf die Aktionsseite rettetunserebaeume.grueneliga-berlin.de schauen.

Ergänzt wird das aktuelle Programm auf der Bühne des digitalen Umweltfestivals mit einem Video mit Tipps zur Bepflanzung von Baumscheiben, dem ersten Video zur Lieblingsbaum-Kampagne von Mehrwertvoll e.V. – einer der Gewinner*innen des Großen Preises des UMWELTFESTIVALs 2020 – sowie der Vorstellung von Giess den Kiez. Auf der Plattform www.giessdenkiez.de können sich Berliner*innen über Straßenbäume in der Nachbarschaft und ihren Wasserbedarf informieren. Dort kann man einzelne Bäume adoptieren und markieren, wenn man sie gegossen hat.

Also: Rettet unsere Bäume und gießt die Straßenbäume in eurer Nähe.

Pressemitteilung: Start digitales UMWELTFESTIVAL

Digital, real und nachhaltig

… startet das 26. UMWELTFESTIVAL des GRÜNE LIGA Berlin e.V. am 6. Juni

Das UMWELTFESTIVAL 2021 findet nicht wie gewohnt am Brandenburger Tor, sondern vorerst digital statt. Am 6. Juni fällt der Startschuss für den digitalen Festivalsommer. Der analoge Höhepunkt ist dann der 19. September, wo das UMWELTFESTIVAL real zu Gast in der Kulturbrauerei in Berlin-Prenzlauer Berg ist.

Am kommenden Sonntag – traditionell derjenige nach dem „Tag der Umwelt“ – lüftet die Plattform umweltfestival.de ihren Vorhang. Bundesumweltministerin Svenja Schulze eröffnet das digitale UMWELTFESTIVAL und begrüßt die Gäste. „Digitale Technologien können helfen, den Klimawandel einzudämmen, den Verlust der biologischen Vielfalt zu stoppen und Ressourcen zu schonen“, sagt die Ministerin und unterstreicht damit die Bedeutung des diesjährigen Festivalmottos: „Digitalisierung? Natürlich nachhaltig!“. Auch Leif Miller, Vorstandsvorsitzender des GRÜNE LIGA Berlin e.V. und Bundesgeschäftsführer des NABU, meldet sich zu Wort und betont: „Die Digitalisierung und deren nachhaltige Gestaltung sind entscheidende Elemente gesellschaftlicher Veränderungen, die uns in den kommenden Jahrzehnten global beschäftigen werden“.

Gleichzeitig wird das Herzstück des digitalen UMWELTFESTIVALs, die Ausstellungs-Meile, lebendig. Vereine, Organisationen und nachhaltige Unternehmen präsentieren sich mit Videos, Fotos und Mitmach-Aktionen. So zeigt das vegane Tierschutzzentrum „Land der Tiere“, wie schön das Leben mit „Nutz“tieren sein kann, die Berliner Beratungsstelle „Grün macht Schule“ präsentiert Ideen zu nachhaltiger Schulhofgestaltung, der NABU ruft zum Klima-Pledge „Meine Stimme für die Zukunft!“ auf und am Stand GRÜNE LIGA Berlin e.V. können Besucherinnen und Besucher ihr Wissen rund um die Stadtnatur testen. Auf der digitalen Bühne gibt es Tipps zum Gärtnern auf Miniflächen, die Premiere für den „Wahlcheck zur Forderung nach einer Berliner Nachhaltigkeitsstrategie“ in der Kurzversion sowie das digitale Jugend-Projekt „Maps oder Karte – Orientierung in Berlin“.

Für alle, die es aktiv mögen: „Die Zukunft beginnt heute – Verkehrswende jetzt!“. Unter diesem Motto demonstrieren am 6. Juni Tausende auf dem Fahrrad bei der Fahrradsternfahrt des ADFC Berlin ab 9.30 Uhr. Alle Radfahrer*innen sind herzlich zum Mitfahren eingeladen!

Das UMWELTFESTIVAL wird gefördert durch das Umweltbundesamt aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Das UMWELTFESTIVAL 2021 wird hybrid

Ganz nach unserem diesjährigen Motto „Digitalisierung? Natürlich nachhaltig!“ wird das UMWELTFESTIVAL 2021 hybrid, also digital und real als Veranstaltung stattfinden.

Digitalisierung? Natürlich nachhaltig!

Wir wollen über Chancen und Risiken der Digitalisierung sprechen, den Bezug zu Umwelt-, Natur- und Klimaschutz verdeutlichen und Fragen zu Suffizienz, Gemeinwohl und Sicherheit adressieren. Zudem wollen wir schauen, was das letzte Jahr mit uns allen gemacht hat: Ein Jahr in dem wir fast permanent online waren und mehr vor Bildschirmen verbrachten als bisher.

Die Digitalisierung und deren nachhaltige Gestaltung sind entscheidende Elemente gesellschaftlicher  Veränderungen, die uns in den kommenden Jahrzehnten global beschäftigen werden.

Einerseits bietet Digitalisierung neue Möglichkeiten für eine umweltfreundliche, ressourceneffiziente und umfassende Entwicklung – smartes Wohnen und smarte Städte sind zukunftsträchtige Versprechungen. Andererseits besteht die Gefahr, dass  mehr Energie und Rohstoffe verbraucht und konsumorientierte Verbrauchs- und Verhaltensmuster verstärkt werden. Dazu kommen technologiebedingte Abhängigkeiten und eine Verschärfung der Ungerechtigkeit zwischen dem globalen Norden und dem globalen Süden. Eine umfassende/ richtungsweisende Analyse der positiven und negativen Auswirkungen der Digitalisierung auf die Umwelt gibt es noch nicht.

Deshalb widmen wir uns auf dem diesjährigen UMWELTFESTIVAL den folgenden Fragen: Wie kann eine ökologisch nachhaltige Digitalisierung gewährleistet werden? Welche konkreten Maßnahmen sind erforderlich, um dies zu erreichen? Wie kann die Digitalisierung den Wandel hin zu einer nachhaltigeren Entwicklung unterstützen? Welche Initiativen und positiven Ansätze für eine nachhaltige Digitalisierung gibt es? Was bedeutet es für jeden einzelnen von uns im Alltag?

Sowohl auf der digitalen Bühne als auch in den Live-Talkrunden und vor Ort werden wir gemeinsam mit unseren Partner*innen diskutieren, Erfahrungen und Positionen austauschen und vielversprechende Entwicklungen und Ansätze vorstellen.

Das digitale UMWELTFESTIVAL

Mit dem digitalen UMWELTFESTIVAL starten wir an unserem angestammten Termin, dem ersten Sonntag nach dem Tag der Umwelt (5. Juni): Am 6. Juni startet das digitale UMWELTFESTIVAL auf www.umweltfestival.de. Über den gesamten Sommer bieten wir Programme zu Umwelt-, Klima- und Naturschutz sowie zu Digitalisierung und Nachhaltigkeit. An den virtuellen Markständen werden spannende Information und Unterhaltungsmaterialien, Videos, Talkrunden, Workshops usw. von den Ausstellenden angeboten.

Das reale UMWELTFESTIVAL

Am 19. September 2021 laden wir zum realen UMWELTFESTIVAL – Corona bedingt in einem kleineren Rahmen – auf das Gelände der Kulturbrauerei in Berlin-Prenzlauer Berg ein. Von 11 bis 19 Uhr gibt’s ein buntes Bühnenprogramm, tolle Ausstellende, Mit-Mach-Aktionen und spannende Informationsmöglichkeiten vor Ort. Und natürlich tollen Bio-Streetfood.

Wer den Weg zur Kulturbrauerei nicht alleine findet, kann sich der Fahrrad-Kreisfahrt des ADFC Berlin anschließen, die vor der Kulturbrauerei am Umweltfestival endet. Zeitnah gibt’s bei unserem Partner ADFC Berlin mehr Informationen dazu: https://adfc-berlin.de/aktiv-werden/bei-demonstrationen/kreisfahrt.html

Die Woche der Nachhaltigkeit

Mit der Woche der Nachhaltigkeit vom 20. bis 24. September findet das digitale UMWELTFESTIVAL seinen Höhepunkt und sein Ende. Geplant ist ein intensives Wochenprogramm mit interessanten Talkrunden, Workshops und weiteren spannenden Formaten rund um Digitalisierung, Umwelt-, Klima- und Naturschutz. Wer Interesse hat einen Tag gemeinsam mit uns zu gestalten, kann sich unter info@umweltfestival.de melden.

Die Erstanmeldung und Registrierung für einen virtuellen Markstand erfolgt über www.umweltfestival.de/register.

Die Anmeldung zum realen UMWELTFESTIVAL in der Kulturbrauerei startet voraussichtlich im Juni. Wir bitten hier zu beachten, dass Corona bedingt weniger Standflächen zur Verfügung stehen und wir uns vorbehalten eine Auswahl der Ausstellenden vorzunehmen. Das Anmeldedatum entscheidet nicht über die Auswahl.

12.5. 18 Uhr LIVE Der Wahlcheck zur Landesnachhaltigkeitsstrategie

Fragt ihr euch auch, wie die verschiedenen Parteien zum Pariser Klimaabkommen und den Zielen der Agenda 2030 eingestellt sind? Wie versuchen die einzelnen Parteien Nachhaltigkeit im Koalitionsvertrag umzusetzen? Um die soziale und ökologische Transformation Berlins voranzubringen fordert das Bündnis Berliner Nachhaltigkeitsstrategie gemeinsam mit zahlreichen Organisationen, Initiativen und Vereinen eine Landesnachhaltigkeitsstrategie für Berlin. Aus diesem Anlass laden das Bündnis aus Berlin 21 e.V. und Brandenburg 21 e.V., der BUND Berlin und wir, die Grüne Liga Berlin, am 12. Mai über einen Live-Stream von 18.00 bis 20.00 Uhr zum Wahlcheck ein. Der WAHLCHECK ZUR LANDESNACHHALTIGKEITSSTRATEGIE besteht aus einer Podiumsdiskussion, bei der die Spitzenpolitiker*innen Franziska Giffey (SPD), Dr. Klaus Lederer (Die Linke), Werner Graf in Vertretung für Bettina Jarasch (Bündnis90/Die Grünen), Kai Wegner (CDU) und Sebastian Czaja (FDP) zur Forderung der Nachhaltigkeitsstrategie Stellung nehmen. Mitverfolgen könnt ihr die digitale Veranstaltung hier live auf unserer Bühne.

Wer sich noch weiter über die Forderung und das Bündnis Berliner Nachhaltigkeitsstrategie informieren möchte oder sich digital an der Veranstaltung beteiligen will, ruft die Seite www.lns-buendnis.berlin auf. Wir freuen uns auf interessante Diskussionen und eine spannende Veranstaltung!

13.4. Be the Change-Stage

Die Preisträger des Großen Preises vom digitalen UMWELTFESTIVAL, Mehrwertvoll e.V., präsentieren ihre aktuelle BE THE CHANGE-STAGE hier auf der virtuellen Bühne von www.umweltfestival.de .

BE THE CHANGE-STAGE geht in eine neue Runde. Im Rahmen der Initiative „Zusammen sind wir Park“ der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz setzen sie dieses Mal den Fokus auf unsere wertvollen Grünflächen in der Stadt, denn sie haben in den letzten Wochen noch einmal mehr gemerkt, wie wichtig diese für uns alle sind.

Wo viele Menschen sind, gibt es viele angenehme und unangenehme Erfahrungen, viele Konflikte und Bedürfnisse. Sie stellen sich und Euch die Frage: Wie wollen wir zusammen leben und unser Stadtgrün achtsam und respektvoll miteinander nutzen?

Sie freuen sich sehr auf die musikalische Unterstützung von Bodo Wartke und Dota Kehr, die neben ihren tollen Songs auch ganz persönliche Geschichten mitbringen werden. Beide engagieren sich seit vielen Jahren für den Schutz unseres Lebensraumes. Des Weiteren erwarten Euch interessante Gäste aus Initiativen, Bürgerschaft und der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz.

Wenn ihr aktiv online teilnehmen möchtet, seid ihr herzlich eingeladen. Sendet einfach eine email an info(at)mehrwertvoll.de und meldet euch an.

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit Euch!

13.04.2021 // 19:00 – 21:00 Uhr // online hier auf virtuellen Bühne www.umweltfestival.de

Hier geht es zur Aufzeichnung:
https://www.umweltfestival.de/be-the-change-stage/

Information zum UMWELTFESTIVAL 2021

2020, im 25. Jahr des Umweltfestivals hieß es digital statt Brandenburger Tor. Die Corona-Pandemie ließ uns nach neuen Wegen suchen und brachte im letzten Jahr das digitale UMWELTFESTIVAL hervor. Auf einem Online-Markt konnten sich die Besucher*innen durch die verschiedenen Ausstellenden klicken oder auf der “Bühne” kurze Reportagen, Kochvideos, Interviews und vieles mehr entdecken.

Die Corona-Pandemie begleitet uns leider, anders als gehofft, auch noch in 2021. Aber auch in diesem Jahr wird es ein UMWELTFESTIVAL geben! Um eine größtmögliche Planungssicherheit zu haben, wird es nicht in der gewohnten Größe und auch nicht am bekannten Ort vor dem Brandenburger Tor stattfinden. Das UMWELTFESTIVAL wird sich in diesem Jahr als Hybrid sowohl digital als auch vor Ort präsentieren. Aus dem gleichen Grund wird das UMWELTFESTIVAL auf einen späteren Termin verschoben, den 19. September 2021.

Neben der realen Veranstaltung auf dem Gelände der KulturBrauerei im Prenzlauer Berg, Berlin, werden digitale Angebote der Ausstellenden und des GRÜNE LIGA Berlin e.V. hier auf der Website des UMWELTFESTIVALs präsentiert. So bietet das UMWELTFESTIVAL für jedes Sicherheitsbedürfnis eine Möglichkeit zur Information, Interaktion und zum Erleben.

Trotz aller Unsicherheiten freuen wir uns auf das 26. UMWELTFESTIVAL 2021 und arbeiten mit Engagement und Energie an der Realisierung. Mit dabei sind altbekannte Partner*innen der letzten Jahre, unter anderem der Förderverein ökologischer Landbau (FÖL) und der ADFC.
Im Fokus des diesjährigen Festivals steht das Motto „Digitalisierung? Natürlich nachhaltig!“. Wir wollen über Chancen und Risiken sprechen, den Bezug zu Umwelt-, Natur- und Klimaschutz verdeutlichen und Fragen zu Suffizienz, Gemeinwohl und Sicherheit adressieren. Außerdem wollen wir schauen, was das letzte Jahr mit uns allen gemacht hat. Ein Jahr in dem wir gefühlt permanent online waren und mehr vor Bildschirmen verbrachten als bisher. Wir wollen den Austausch ermöglichen und zusammen lernen.

Wir freuen uns auf ein neues, spannendes und erlebnisreiches UMWELTFESTIVAL 2021!