BioErlebnisBauernhof 2019

Mit dem schönen Motto „Bio aus Brandenburg: erleben und genießen“ lädt die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) auf ihren rund 2.000 Quadratmeter großen BioErlebnisBauernhof auf dem Umweltfestival 2019 ein. Das ländliche Areal des Umweltfestivals bietet Hühner, Schweine und Bienen zum Angucken sowie zahlreiche Mitmachangebote regionaler Akteure. So gibt es einen Kartoffelacker für die Selbsternte, eine Kinderbackstube, Kartoffeldruck auf Postkarten und Pressen von frischem Apfelsaft.

 

 

 

 

Großstadtdschungel Rallye

Macht mit bei unserer Großstadtdschungel Rallye und entdeckt die Berliner Stadtnatur. Auf dem gesamten Festivalgelände haben wir 12 Schautafeln zu Tieren und Pflanzen verteilt, die in Berlin vorkommen. Wer insgesamt 12 Fragen zu diesen Arten beantworten kann, dem winken tolle Preise. Quizzettel gibt es an den GRÜNE LIGA Infoständen und an der Kleinen Bühne am Sowjetischen Ehrenmal. Dann heißt es: Losgehen, entdecken, Fragen beantworten und gewinnen! Viel Spaß!

Lageplan 2019 – Das Angebot auf dem Umweltfestival entdecken

Der Countdown zum Umweltfestival läuft! Am 2. Juni heißt es wieder: „Feiern für die Umwelt“ statt Autolärm und Abgase auf der Straße des 17. Juni am Brandenburger Tor. Neben einem bunten Programm aus Musik, Theater und Talks auf zwei Bühnen erwarten die Besucher rund 250 Stände mit Kunsthandwerk, Fairer Mode, Bio-Streetfood, Mitmachaktionen, nachhaltigen Produkten, Infos rund um den Natur- und Umweltschutz und vielem mehr. Der Lageplan zum Umweltfestival bietet schon jetzt eine Übersicht über alle Angebote auf der Festmeile und hilft bei der Orientierung.

Hier geht’s zum Lageplan

Auf unserer Facebookseite bleibt ihr über alle News und Aktionen rund um das Umweltfestival auf dem Laufenden:   www.facebook.com/umweltfestival.berlin

Die Farbenküche

Dass Farben selbst hergestellt werden können, ist eines der großen Geheimnisse unserer Zeit. Wir lernen es nicht in Kindergarten und Schule und auch später nur selten. Selbst Künstler und Handwerker kaufen meist fertige Farben.– Dabei ist alles so einfach. Erfahren sie auf dem Umweltfestival wie Farben hergestellt werden und probieren Sie es selbst! Vom Nagellack bis zur Wandfarbe für außen: Meistens braucht es nur drei Zutaten: Farbstoff + Klebstoff + Lösungsmittel.

Das klingt nicht nur einfacher als „Kuchen backen“, es ist auch einfacher. Das einige Zutaten aus dem Speiseschrank genommen werden können deutet schon an: Diese „Farben“ sind ungiftig. Selbst Allergiker werden sich damit wohl fühlen. Und das bedeutet natürlich auch, dass die Reste problemlos kompostierbar sind.

Kommen Sie vorbei und amüsieren Sie sich bei dieser Aktion für klein und groß!

BioErlebnisBauernhof

Es summt und brummt beim BioErlebnisBauernhof auf dem Umweltfestival! Bereits zum dritten Mal gestaltet die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) mit ihrem BioErlebnisBauernhof einen großen Teil des Umweltfestivals am 2. Juni 2019. Auf ganzen 2.000 Quadratmetern können die kleinen und großen Besucher Schweinen und Hühnern guten Tag sagen und bei den zahlreichen Aktionen der regionalen Teilnehmer mitmachen.

Das ländliche Areal mit dem schönen Motto „Bio aus Brandenburg: erleben und genießen“ bietet vor allem viel für Insektenfreunde. Denn während für Brandenburger derzeit gleich zwei Volksinitiativen zum Erhalt der summenden und brummenden Artenvielfalt laufen, kann jeder einzelne in Stadt und Land selbst was tun. Blüteninseln im Garten wie auch auf dem kleinsten Balkon sind schnell angelegt, sehen hübsch aus und geben Bienen, Schmetterlingen und Co. reichlich Nahrung.

Erste Anlaufstelle auf dem BioErlebnisBauernhof ist hierfür der Saatgut- und Permakulturkulturgarten aus Alt Rosenthal. Das kleine Unternehmen von Ute Boekholt gehört der Samenbau Nordost Kooperative an und ist auf Bio-Saatgut alter Gemüsesorten, Nutzpflanzen, Raritäten und Kräuter spezialisiert. Die überzeugen mit einem attraktiven Äußeren, gutem Geschmack, Robustheit und ordentlichen Erträgen. Wer sich näher mit Saatgutvermehrung, Permakultur und naturnahem Gärtnern befassen möchte: regelmäßig finden Kurse und Führungen in Alt Rosenthal statt.

Imker Olaf Schwerdtfeger

Auch Imker Olaf Schwerdtfeger weiß, auf welche Blüten Bienen gern fliegen. An seinem Stand ist ein Volk samt Bienenkönigin im Schaukasten zu sehen, außerdem ist er mit dem Programmpunkt Honigschleudern beim Bühnenprogramm der Grünen Liga Berlin dabei. Die Naturwacht wiederum hat das Basteln von Insektenhotels im Angebot – das macht Spaß und ist eine gute Unterstützung für die nützlichen Tierchen in der Stadt.

Kartoffelacker für Kinder zum Selbsternten

Die FÖL lädt an ihren Stand ein. Bei einem Saatgut-Quiz gibt es beispielsweise Bingenheimer Saatguttüten „Bienenweide“ zu gewinnen, die duftende Blühpflanzenmischung enthält u.a. Ringelblume und Kornblume. Alle Teilnehmer des BioErlebnisBauernhofs haben sich Aktionen vor allem für Kinder ausgedacht: wie einen Kartoffelacker für die Selbsternte, das Backen von Teigtierchen, kreatives Gestalten von
Postkarten mittels Kartoffeldruck und Pressen von frischem Apfelsaft. Vorbeikommen lohnt sich!

 

Straße sucht Kunst!

Bereichern Sie Berlins umweltfreundlichstes Straßenfest und seien Sie dabei, wenn sich die Straße des 17. Juni in eine ökologische Erlebnismeile mit Klimaschutz zum Anfassen und Ausprobieren verwandelt! Versetzen Sie das Publikum in großes Staunen und schaffen Sie eine einzigartige Stimmung auf dem UMWELTFESTIVAL.

Auf der Festivalmeile finden sich verschiedene Aktionsflächen für Straßenperformance aller Art: egal ob Tänzer_innen, Akrobat_innen, Tüftler_innen, Theater, Clowns, Malerei oder Literaten.

Wir suchen vielfältige Straßenkünstler_innen, die das Festivalpublikum begeistern und in ihren Bann ziehen!

Wenn Sie Interesse haben, auf dem UMWELTFESTIVAL aufzutreten, freuen wir uns auf Ihre Ideen und Aktionen. Bewerben Sie sich unter: umweltfestival@grueneliga.de

Die Vielfalt macht das UMWELTFESTIVAL lebendig!