Das Umweltfestival präsentiert den CHOR ZUM MITMACHEN – eine Weltpremiere

Gemeinsam singen wir für den Klimaschutz! Mit allen begeisterten Chorsänger*innen und Hobbysänger*innen wollen wir ein einzigartiges Projekt auf die Beine stellen. Mit Menschen aus ganz Deutschland singen wir den Song „We are all just Visitors here“ – die Uraufführung als Chorfassung im Netz.

Wer kann mit machen?

Jede*r der Lust am Singen hat – ob alleine oder als Gruppe – und die Möglichkeit hat, Film und/oder Ton aufzunehmen. Die Anzahl der Sänger*innen ist unbegrenzt und nicht an räumliche Grenzen gebunden

Unser Ziel

Wir wollen bis  Samstag,  den  08. August 2020, so viele Stimmen wie möglich einsammeln und daraus eine gemeinsame Chorfassung entstehen lassen, die ein einzigartiges digitales Erlebnis wird. Wir verbinden Menschen durch die Leidenschaft für Gesang und zeigen so unser Engagement für Natur und Umweltschutz über alle Grenzen hinaus.

Der Chorleiter, Arrangeur und Tontechniker Thomas Lotz wird alle Aufnahmen zu einem großen Chor zusammenschneiden und fachmännisch abmischen. Die Premiere wird am Sonntag, 30. August 2020, auf www.Umweltfestival.de präsentiert. Zum Umweltfestival 2021 begrüßen wir dann alle Sängerinnen in Berlin auf der Festivalbühne vor dem Brandenburger Tor für einen Live-Auftritt aller Sänger*innen.

Und so geht’s:

  1. Noten zum Song als vierstimmige Chorfassung kostenfrei und unverbindlich downloaden (12 Seiten PDF):

    VISITOR Noten PDF
  2. Eine der vier ÜBE-MP3 für deine Stimme downloaden. So kann sich jede Stimme einzeln in die Noten vertiefen und dabei ihre/seine Singstimme anhören und mitsingen. Das erleichtert euch das Erlernen Eurer Gesangsstimme.

    MP3 Sopran
    MP3 Alt
    MP3 Tenor
    MP3 Bass
  3. Für den Klangeindruck stellen wir zudem  zwei weitere  ÜBE-MP3s  als  QUARTETT-Fassung zur Verfügung. Hier sind alle vier Stimmen gleichzeitig zu hören – einmal  als a Capella Fassung und einmal mit Chorgesang und Instrumenten.

    MP3 Quartett á Capella
    MP3 Quartett & Band
  4. Hier könnt ihr alle Dateien (als .zip-Ordner) downloaden:

    Downloadpaket MP3-Dateien & Noten

    Wem der ganze Song in seiner Länge zu viel ist, zu erlernen und aufzunehmen, die/der  ist ebenso herzlich aufgefordert, den „Visitor“  ab CHORUS 3 – TAKT  121  einzusingen, so dass der Song zum Ende heraus besonders  VOLLMUNDIG  und  EINDRUCKSVOLL  erklingt.

Jetzt heißt es üben, üben, üben und dann eure Stimme einsingen (bei Chören  bitte  möglichst als  Stimmgruppe  aufnehmen).

Ihr könnt sowohl Tonaufnahmen als auch Videoaufnahmen schicken. Ob ihr dafür eine Kamera, das Smartphone oder den Computer nutzt, um euren Gesang als MP3 oder MP4 Datei aufzunehmen, ist ganz euch überlassen. Für das gemeinsame Singen in Gruppen bietet sich die Plattform ZOOM an. Unter https://zoom.us/ könnt ihr im Videochat gemeinsam singen, die Sitzung aufzeichnen und als MP4 abspeichern.

Die Aufnahme schickt ihr bitte bis Samstag, den 08. August 2020, an folgende Email Adresse:  chor@umweltfestival.de

Wir wünschen viel Freude beim Singen und freuen uns auf eine Vielzahl an Aufnahmen!

Premiere: Fräulein Brehms Tierleben – Die Wildkatze

Wir freuen uns die einzigartige, einmalige und mitreißende Bühnenperformerin und Artenexpertin Fräulein Brehm auf der digitalen Umweltfestivalbühne zu begrüßen!

Mit ihrem Stück „Felis silvestris silvestris – Die Wildkatze“ entführt sie uns in die Welt der Wildkatzen und lässt uns auf unterhaltsame und beeindruckende Weise die Vielfalt aber auch bedrohte Welt dieser wenig beachteten Art entdecken.  

Wir freuen uns, euch die Wartezeit bis zum offiziellen Launch der Webseite mit diesem mitreißenden Live-Video zu versüßen. Klickt euch rein, ab Donnerstag, den 11. Juni, um 19.30 Uhr auf www.umweltfestival.de.

Anders als unsere Hauskatzen ist die Wildkatze eine echte Europäerin und begnadete Schwimmerin. Durchquert Flüsse, geht angeln und freut sich, so man sie lässt, des Lebens, wäre da nicht die Zerstückelung der Lebensräume, die die wilde Katze zu Robinson Crusoe werden lässt, der auf einsamen Inseln darbt. Domestizieren lässt sich die wilde Waldkatze übrigens absolut nicht. Erstaunlich, denn selbst Experten können getigerte Hauskatzen von Wildkatzen nur schwer unterscheiden. Vorsicht ist geboten, bei süßen, grauen, getigerten Kätzchen aus dem Wald – sie könnten sich als wilde Katzen entpuppen.

Teil 1 am 11. Juni um 19:30 Uhr: Ägypter und die scharfen Blicke, Augentaschenlampen und Ohrmuskeln, Einzelohrler mit Stereoempfang

Teil 2 am 11. Juni um 20:30 Uhr: Die vielen Nasen der Felis S., pacinische Körperchen und Dr. med. Felis silvestris catus, zu Risiken und Nebenwirkungen, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker…

Teil 3 am 12. Juni um 19:30 Uhr: Camouflage einer Wildkatze, Schermauskraftriegel und Wassersport, Fangen spielen im Schnee und Nickerchen auf Baumeswipfel, verwegen entspannter Alltag im Katzenland

Teil 4 am 12. Juni um 20:30 Uhr: Liebestollheiten und kratzbürstige Rendezvous. Die Liebe, ein Wintermärchen, Kletterpartien ohne Rückwärtsgang, Damenwahl.

Teil 5 am 13. Juni um 19:30 Uhr: Darts ohne Hingucken, Locken mit Stöcken, freundliche Mäuse im Katzenwasserwunderland.

Teil 6 am 13. Juni um 20:30 Uhr: Zwei-Raum-Wohnung mit Aussicht, grüne Bänder und Inselhopping. Die innerdeutsche Abenteuer von Familie Felis silvestris silvestris

Umweltfestival – jetzt macht’s klick!

Da das Umweltfestival am Brandenburger Tor in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden kann, wollen wir in den nächsten Wochen und Monaten stattdessen zusammen mit euch auf www.umweltfestival.de eine bunte, interaktive und unterhaltsame Ausstellermeile schaffen, auf der alle Umweltbewegten ihr vielfältiges Engagement im Umwelt-, Natur- und Klimaschutz präsentieren und erlebbar machen können.

Einschalten …

Ab August bis in den Herbst wollen wir regelmäßig in Livestreams, Online-Seminare und -Workshops über nachhaltiges Leben in vielen Facetten diskutieren und informieren. Unsere Vision ist es, digitale Mitmachangebote, interaktive Beteiligungsformate und vieles mehr für Groß und Klein zu schaffen und zusammen mit unseren Partnerorganisationen öffentlichkeitswirksam zu verbreiten. Das Umweltfestival auf der Straße lebt vor allem von euren Ideen und eurem Umweltengagement. Das wollen wir auf www.umweltfestival.de zeigen und öffentlichkeitswirksam verbreiten. Und auch in diesem Jahr möchten wir besonderes Engagement mit dem Großen Preis des Umweltfestivals auszeichnen. Gemeinsam mit euch setzen wir uns das Ziel, Deutschlands größte ökologische, digitale Erlebnismeile im Netz zu schaffen!

… und mitmachen!

Ob Workshopvideos, smarte Lernvideos, spielerische Comics, digitale Umweltinformations- und Mitmachangebote, Präsentationen, Vorträge, Bilderausstellungen, Hörspiele, Podcasts oder kreative Ideen, um über Natur-, Umwelt- und Klimaschutz unterhaltsam zu informieren. Alles, was die bunte Vielfalt des Umweltfestivals ausmacht, ist uns in digitaler Form willkommen. Dafür werden wir in Kürze einen Aufruf zur Beteiligung starten. Schon jetzt freuen wir uns auf eure Ideen und Impulse für ein digitales Umweltfestival, die ihr gern an info@umweltfestival.de oder per Telefon unter 030 443 391 49 mit uns teilen könnt.

Bis dahin wünschen wir Ihnen und euch alles Gute, Gesundheit und weiterhin viel Kraft in diesen besonderen Zeiten.

Das Umweltfestival wird gefördert durch das Umweltbundesamt aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.