Ausstellende UMWELTFESTIVAL #Wald

Wir freuen uns, dass wir Ihnen noch weitere Ausstellende des UMWELTFESTIVALs zum Fokusthema #Wald vorstellen können.

Der gemeinnützige Verein ,,Rettet den Regenwald“ hat es sich zur Aufgabe gemacht dem Regenwald eine Stimme zu geben. Sie arbeiten an der Erhaltung des globalen Ökosystems und versuchen mit zahlreichen Projekten den Lebensraum von seltenen Tier-und Pflanzenarten sowie einigen indigenen Völkern zu schützen. Auf dem UMWELTFESTIVAL klären sie über aktuelle Aktionen, Petitionen und Kampagnen gegen die Bedrohung der Wälder auf.
Foto: ©Rettet den Regenwald e.V.


Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) befasst sich unter anderem mit den Nutzungskonkurrenzen, den direkten und indirekten Auswirkungen auf genutzte Flächen und den Biomassekonversionen. Damit leisten sie einen wirksamen Beitrag für die Entwicklung und den Einsatz nachwachsender Rohstoffe. Im Laufe der Zeit hat die FNR zusätzliche, neue Aufgaben übernommen. Sie fungieren als Projektträger des Waldklimafonds vom BMEL und Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) und unterstützen die Forschungsthemen zur nachhaltigen Waldbewirtschaftung.
Foto: ©Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Ausstellende UMWELTFESTIVAL

Wir freuen uns, dass wir Ihnen noch weitere Ausstellende des UMWELTFESTIVALs vorstellen können.

Der gemeinnützige Verein RESTLOS GLÜCKLICH engagiert sich für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln und für eine klimaverträgliche Ernährung. Er leistet Bildungsarbeit in Projekten, bei Mitmachaktionen, Koch-Workshops, Fortbildungen und Teamevents, bei denen gerettete Lebensmittel verarbeitet und Tipps für mehr Nachhaltigkeit in der Küche gegeben werden.

Foto: ©RESTLOS GLÜCKLICH e.V.

RINGANA ist familiengeführtes Unternehmen für Körperpflege aus Österreich. Seit 2019 sind sie als klimaneutral zertifiziert. Sie verwenden nur hochkonzentrierte, antioxidative Pflanzen-Wirkstoffe und verzichten auf künstliche Konservierungsstoffe, Duftstoffe, Mikroplastik, Mineralöle, Zusatzstoffe, Tierversuche und sind vegan. Ihr könnt auf dem UMWELTFESTIVAL exklusiv ihre Produkte testen. Kommt vorbei!

Foto: ©okolution

Ausstellende UMWELTFESTIVAL #Wald

Wir freuen uns, dass wir auch dieses Jahr wieder über 200 Ausstellende auf dem UMWELTFESTIVAL am 28. April begrüßen können.

Auch dieses Jahr ist das Bergwaldprojekt wieder dabei. Wunderbar passend zu unserem diesjährigen Motto „Wald – Einer für alle“. Hier gibt es ein paar tolle Eindrücke in die Arbeit des Projektes. Sie beschäftigen sich unter anderem mit dem Schutz und Erhalt des Waldes. Zusammen mit vielen Freiwilligen setzen sie ihre Projekte in Mooren, Wäldern und anderen Freilandbiotopen um.

Für weitere Informationen könnt ihr euch auf ihren Kanälen und der Website informieren oder ihr besucht sie ganz einfach bei uns auf dem UMWELTFESTIVAL!

Boden des Jahres #Waldboden

Passend zum Thema des diesjährigen Umweltfestivals ist der Waldboden der ,,Boden des Jahres‘‘ 2024.

Waldböden sind durch ihre Funktionsvielfalt ein sehr wichtiger Teil des Ökosystems. Sie bieten unter anderem Pflanzenstandorte und liefern durch ihre Humusschicht eine gute Nährstoffquelle für alle Lebewesen. Des Weiteren können sie Kohlenstoffdioxid und Regenwasser speichern und tragen damit maßgeblich zum Klimaschutz bei.

Wenn Ihr Euch für weitere Infos rund um das Thema Wald interessiert, habt Ihr die Möglichkeit euch dazu an verschiedenen Ständen auf unserem Umweltfestival im April ausführlich zu informieren!

#bodendesjahres2024 #wald #berlin #waldeinerfueralle #umweltfestival2024

Umweltgruppe Cottbus

Die Umweltgruppe Cottbus ist ein gemeinnütziger Verein im Umweltnetzwerk GRÜNE LIGA und arbeitet mit vielen engagierten Menschen zusammen. Mit ihren Projekten setzen sie sich für den Natur-und Landschaftsschutz in der Lausitz ein und wollen unter anderem den Wald, der durch den Braunkohletagebau bedroht ist, erhalten.

Mit unserem Klimabeitrag der Ausstellenden auf dem UMWELTFESTIVAL unterstützen wir ihr Projekt ,,Unverkäuflich‘‘. Das Vorfeld in Nochten ist stark von der Umnutzung durch den Tagebau gefährdet. Dabei sterben zahlreiche Tiere und Pflanzen und das gesamte Ökosystem wird zerstört. Die LEAG will trotz des beschlossenen Kohleausstiegs die Flächen für den Tagebau umnutzen. Das führt zu schwerwiegenden Folgen wie zum Beispiel große leerstehende Baggerseen, in denen Wasser verdunstet oder die Verunreinigung des Trinkwassers durch Sulfat.

Als Reaktion haben Waldeigentümer, der GRÜNEn LIGA – Umweltgruppe Cottbus, im Jahr 2019 ein Stück Wald im Vorfeld des Tagebaues Nochten bis 2037 zur Nutzung übergeben. Hier finden nun Bildungs- und Kulturveranstaltungen, Waldumbau und Naturschutzmaßnahmen statt. Zudem hat die Umweltgruppe Cottbus eine Überarbeitung des Braunkohleplans eingeleitet, um den Lebensraum zu erhalten und nicht den Vorstellungen der Großkonzerne zu folgen.

Wir halten stand und sagen: ,,UNVERKÄUFLICH‘‘

Über folgenden Link könnt ihr eine Spende abgeben und somit die Walderhaltung in der Lausitz unterstützen: https://www.betterplace.me/unverkaeuflich

Jetzt für den Großen Preis des UMWELTFESTIVALs bewerben

Wir laden alle Ausstellenden des UMWELTFESTIVALs 2024 herzlich ein sich für den Großen Preis zu bewerben!

Durch die Vorverlegung des UMWELTFESTIVALs ist es bereits jetzt möglich, sich für den Großen Preis des UMWELTFESTIVALS anzumelden.

Jedes Jahr prämiert eine Jury aus Mitgliedern des Bundesumweltministeriums, der GASAG AG und der GRÜNEN LIGA Berlin besonders innovative, umweltfreundliche und alltagstaugliche Ideen, Produkte oder Dienstleistungen für eine nachhaltige Zukunft, die auf dem UMWELTFESTIVAL zu bestaunen sind. Bei der Preisverleihung auf der Bühne am Brandenburger Tor erhalten die Gewinner ebenfalls ein Preisgeld.

Die Anmeldung können Sie ganz schnell und unkompliziert über folgenden Link: https://www.umweltfestival.de/grosser-preis-2023/ ausfüllen, wir sind sehr gespannt auf Ihre Beiträge.