Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg

Um die Vielfalt und die natürliche Schönheit der märkischen Landschaften zwischen Elbe und Oder, Lausitz und Uckermark auch für die kommenden Generationen zu bewahren, hat das Land Brandenburg die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg errichtet.
Seit 1995 verwaltet die Stiftung treuhänderisch die Ersatzzahlung im Land Brandenburg und setzt sie für die Förderung von Maßnahmen Dritter oder für eigene Naturschutzprojekte ein. Die Ranger der angegliederten Naturwacht sind als Mittler zwischen Mensch und Natur in den 15 brandenburgischen Großschutzgebieten eingesetzt.

Auch im Bereich Umweltbildung ist die Stiftung mit ihrer Naturwacht aktiv. Als Reaktion auf die Schulschließungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie im März brachte sie vorzeitig ein unterhaltsames Lernangebot für die schulfreie Zeit heraus: www.wilde-welten.de – eine interaktive Webseite zum Naturerkunden samt dazugehörigem Mitmach-Heft zum Rätseln und Aufgaben lösen.
Die Virtual-Reality-Anwendung stellt 50 Tier- und Pflanzenarten in den Lebensräumen Wald, Wiese und Moor genauer vor und ist nicht nur mit VR-Brille verwendbar. Umschauen können sich Nutzer*innen auch am PC mit der Maus oder mit einem Tablet-Computer, selbst per Smartphone. Programmiert wurden die "Wilden Welten" von Kubikfoto aus Bremen.
Das Hauptziel der Anwendung ist, die Kinder raus in die reale Welt zu locken, in die echte Natur. Die Ranger der Naturwacht Brandenburg bieten mit ihren Umweltbildungsangeboten reichlich Gelegenheit für Schulklassen, in freier Natur zu lernen.

Fotogalerie

Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg
Heinrich-Mann-Allee 18/19
14473 Potsdam
0331 / 971 64 820
marc.thiele@naturschutzfonds.de
www.naturschutzfonds.de

ajax loader