K.W.D. – Recycling der schönsten Sorte

Die Berliner Designerin Katja Werner beschäftigt sich bereits seit 2007 mit dem Upcycling von scheinbar ausgedienten Materialien, die sie in sinnvollem und oft auch in überraschendem Kontext zu neuem Nutzen bringt.
Neben freien Objekten und Installationen wurde ihr Label K.W.D. vor allem durch Produktentwürfe aus recyceltem Fahrrad- und Motorradschlauch bekannt, aus denen z.B. Taschen und Accessoires entstehen. 
2014 erschien eine Taschenserie, für die ausrangierte Förderbänder von Supermarktkassen das Ausgangsmaterial lieferten. In ihrem ursprünglichen Kontext, aber mit neuem Nutzen als Einkaufstasche, bietet die jetzt erhältliche F»Serie auch einen Rucksack, so wie eine multifunktionale Tasche für den Frontgepäckträger des Fahrrads – die F»Klasse.
Mit ihren ausgefallen Produkten ist K.D.W. auch dieses Jahr wieder auf dem Umweltfestival vertreten.