Umweltfestival 2017

11. Juni 2017 Brandenburger Tor 11 – 19 Uhr

 
Seifeblasenkünstler auf dem Umweltfestival

Unter dem Motto „Ökolandbau – gut für uns und gut für‘ s Klima“, verwandelten wir am 11. Juni 2017 die Straße des 17. Juni wieder in eine bunte Meile ökologischer Vielfalt. Rund 250 Aussteller präsentierten Alternativen für eine umweltgerechte und nachhaltige Lebensweise auf dem größten Ökomarkt Deutschlands.

Das Festival rückte in diesem Jahr die Notwendigkeit der Förderung und des Ausbaus des Ökolandbaus als einen wichtigen Baustein zum Klimaschutz in den Blickpunkt und stellte dabei Konzepte und Projekte zum Themenschwerpunkt in den Fokus. Darüber hinaus präsentierten die Aussteller Projekte und Ideen zum Natur- und Umweltschutz aus den Bereichen nachhaltige Mobilität, ökologisches Bauen, Ressourceneffizienz oder Energiesparmaßnahmen, nachhaltiger Tourismus, gesunde Ernährung, fairer Handel, umweltfreundliche Dienstleistungsangebote und vieles mehr.

Ebenso vielseitig wie das Informationsangebot war auch das Rahmenprogramm des UMWELTFESTIVALs. Für jeden war etwas dabei! Dazu gehörten unter anderem politische Diskussionen, Livemusik, Straßentheater und Mitmachaktionen für Groß und Klein. Biobauern und Caterer boten ein vielfältiges Angebot aus ökologischer Produktion an.