Umweltfestival

 

Frau Ultrafrisch

Moderne Fertiggerichte, mit hoher Qualität und modernen Look, für ein junges und urbanes Publikum, aber auch für Familien und Senioren. Frau Ultrafrisch macht einfach allen das Leben leichter, die wenig Zeit und Lust zum Kochen haben, sich aber dennoch bewusst ernähren möchten. Zum stetig wachsenden Sortiment gehören mittlerweile Bio Frühstücks Bowls genauso wie Suppen, Lunch-Kreationen und Bio Smoothie Snacks, die im eigenen Online-Shop und in Supermärkten und Biomärkten zu kaufen sind.

Alle Gerichte sind vegetarisch.
Teilweise glutenfrei, die meisten auch vegan, in Bio-Qualität und hauptsächlich ohne Industriezucker.

https://www.ultrafrisch.de/

a tip: tap e.V

Wir von a tip: tap e.V sind ein Verein, der sich für Leitungswasser und gegen Plastikflaschen einsetzt. Wir wollen die Wasserwende einleiten – gemeinsam mit den Menschen in Deutschland wollen wir es schaffen, dass der Konsum von Flaschenwasser wieder rückläufig wird und die Menschen lieber zum Trinkwasser aus dem Hahn greifen, um damit zum Umweltschutz beitragen. Unser Motto lautet: Rette die Welt, indem du faul und geizig bist. Denn Leitungswasser ist günstig, lecker, schlepp- und schweißfrei und mit jedem Schluck Trinkwasser wird eine unnötige Plastikflasche gespart! 

http://www.atiptap.org/

NETZWERK CUBA e.V.

Das NETZWERK CUBA e.V. stellt Projekte seiner Mitgliedsorganisationen vor. Sie informieren zum Beispiel über den Botanischen Garten in Pinar del Rio und seine Umweltbildung mit Grundschülern (Foto), über alternative Energien, schonenden Öko-Tourismus, Auswirkungen des Klimawandels. Bei einem Quizspiel können Erwachsene und Kinder ihr Wissen über die karibische Insel testen.

https://www.netzwerk-cuba.de/

Gemeinwohl-Ökonomie

Ziel der Gemeinwohl-Ökonomie ist es Menschenwürde, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit sowie demokratische Mitbestimmung & Transparenz zur Grundlage wirtschaftlichen Handels zu machen. Die Gemeinwohl-Ökonomie ist dabei eine alternative Wirtschaftsform, in der die Motiv- und Zielkoordinaten des (privaten) unternehmerischen Strebens „umgepolt“ werden – von Gewinnstreben und Konkurrenz auf Gemeinwohlstreben und Kooperation.

Hierfür baut die Gemeinwohl-Ökonomie auf genau den Werten auf, die unserer zwischenmenschlichen Beziehungen gelingen lassen: Vertrauensbildung, Verantwortung, Mitgefühl und gegenseitige Hilfe.

https://www.ecogood.org/de/

Die EWS eG

Die EWS eG sind aus einer Bürgerinitiative entstanden und konnten in einer spektakulären Aktion das örtliche Stromnetz übernehmen. Seither setzen sie sich für eine ökologische, dezentrale und bürgereigene Energieversorgung ein. Mit ihrem Förderprogramm unterstützen sie bundesweit Ökokraftwerke ihrer Kunden und fördern Energieeffizienz-, Klimaschutz- und Energiegerechtigkeitsprojekte. Jeder Kunde kann auch Mitglied ihrer Bürgergenossenschaft werden.

Weitere Infos unter: www.ews-schoenau.de