Umweltfestival 2019

2. Juni 2019 Brandenburger Tor 11 – 19 Uhr

 

BioErlebnisBauernhof 2019

Dieses Jahr wieder mit dabei und das mit Schweinen, Hühnern und ganz viel Stroh: die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Die Angebote der regionalen Akteure des BioErlebnisBauernhofes passen hervorragend zum Umweltfestivals. Mit viel Spiel und Spaß zum Gucken und Anfassen, wird das Landleben zum Brandenburger Tor geholt.
Weiter Informationen werden folgen.
Einen Rückblick findet ihr hier

 

Fräulein Brehms Tierleben

In ihrem Theaterstück Hymenoptera – Die wilden Bienen begibt Fräulein Brehm sich auf eine Forschungsreise in die fantastischen Welten der Wildbienen. 9.844 nachgewiesenen Arten weltweit und davon 561 Arten sind allein in Deutschland nachgewiesen, ihre Namen sind so poetisch wie ihre vielfältigen Gestalten.

Das weltweit einzige Theater für gefährdete heimische Arten bietet artgerechte Unterhaltung, nicht nur für Erwachsene. Lassen Sie sich nicht entgehen, wie schauspielerisch heimische Arten auf wissenschaftlicher Grundlage von Fräulein Brehm inszeniert werden. Die Zeiten, in denen Forschungsergebnisse in universitären Bibliotheken verstauben, sind vorbei. Das sinnliche Bühnenabenteuer verflicht handfeste Wissenschaft, praktische Feldforschung und tiefe Einblicke in tierische Zusammenhänge zu einem theatralischen Ganzen und weckt Neugierde für die wilde Tierwelt Europas.

Barbara Geiger, Autorin und Regisseurin der Theaterstücke, hat hierfür in enger Kooperation mit den Wissenschaften Erstaunliches und Wissenswertes über Europas Fauna zusammen getragen und in der reizenden Protagonistin Fräulein Brehm eine Figur erfunden, die es versteht, tierische Einblicke der besonderen Art zu ermöglichen – mit dem Segen der Wissenschaft versteht sich!

 

Auf dem Umweltfestival können Sie Ihre Augen, Ohren und Sinne weiten, um diese Tierwahrhaftigkeiten, diese Universe zu verstehen!

Ort: Bühne am Sowietischen Ehrenmal

2017: BioSpielBauernhof der FÖL auf dem Umweltfestival

Das Umweltfestival bekam in diesem Jahr eine neue Attraktion: den BioSpielBauernhof. Mitten in der Stadt, in Sichtweite zum Brandenburger Tor, hat die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) auf rund 2.000 Quadratmetern ein ländliches Areal für die ganze Familie entstehen lassen.

Im Vordergrund standen Spiel und Spaß rund um den regionalen Ökolandbau, gute Ernährung und Landtourismus. Die Erlebnisangebote waren vielfältig. So gab es eine Strohhüpfburg zum Toben, drei große Getreidebäder zum Eintauchen und einen Kartoffelacker für die Selbsternte regionaler Knollen. Weil zu einem Bio-Bauernhof Tiere gehören, brachte die FÖL auch Hühner und Schweine mit in die Stadt.

Die Besucher_innen konnten sich an zahlreiche Mitmachaktionen erfreuen – z.B. eine Kinderbäckerei, eine Bastelstation mit Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft, ein Kräuterquiz und vieles mehr. Unternehmungslustige, die es nach Brandenburg aufs Land zieht, erhielten von der FÖL Ideen für Ausflüge und Urlaub.

2017: Kindersammelstelle

So viele Möglichkeiten, so viele Menschen und so viel zu sehen. Da kann es schon mal passieren, dass man sein Kind im Trubel aus den Augen verliert. Machen Sie sich keine Sorgen, die GRÜNE LIGA ist mit zahlreichen Helfern auf der Festmeile unterwegs und hält die Augen offen. Falls wir einem verirrten Spößling begegnen, werden wir diesen zur Kindersammelstelle an der großen Bühne am Brandenburger Tor begleiten. Dort können Sie ihren Findling dann wohl behalten wieder einsammeln.

Stand-Nr. folgt (Koordinierungs- und Kindersammelstelle)

Die Farbenküche

Dass „Farben“ selbst hergestellt werden können, ist eines der großen Geheimnisse unserer Zeit. Wir lernen es nicht in Kindergarten und Schule und auch später nur selten. Selbst Künstler und Handwerker kaufen meist fertige „Farben“.– Dabei ist alles so einfach. Erfahren sie auf dem Umweltfestival wie Farben hergestellt werden und probieren Sie es selbst! Vom Nagellack bis zur Wandfarbe für außen: Meistens braucht es nur drei Zutaten: Farbstoff + Klebstoff + Lösungsmittel.

Das klingt nicht nur einfacher als „Kuchen backen“, es ist auch einfacher. Das einige Zutaten aus dem Speiseschrank genommen werden können deutet schon an: Diese „Farben“ sind ungiftig. Selbst Allergiker werden sich damit wohl fühlen. Und das bedeutet natürlich auch, daß die Reste problemlos kompostierbar sind.

Kommen Sie vorbei und amüsieren Sie sich bei dieser aktion für klein und groß!