Auszeichnung sechs neuer Bio-Bauern beim Umweltfestival 2017

GEMEINSAME PRESSEEINLADUNG – GRÜNE LIGA BERLIN | NABU | ALNATURA

Landwirte erhalten Förderung durch NABU-Projekt „Gemeinsam Boden gut machen“ unterstützt von der Alnatura Bio-Bauern Initiative

Sechs neue Bio-Bauern stellen sich in diesem Jahr beim Umweltfestival der GRÜNEN LIGA am Brandenburger Tor vor. Sie alle stellen ihren Betrieb vollständig von konventioneller auf ökologische Bewirtschaftung um. Dazu erhalten sie eine finanzielle Förderung im Rahmen des NABU-Projektes „Gemeinsam Boden gut machen“ unterstützt von der Alnatura Bio-Bauern Initiative.

Die sechs Preisträger kommen aus Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt sowie Mecklenburg-Vorpommern und werden künftig unter anderem Schweinefleisch und Milch in Bio-Qualität erzeugen. Inzwischen gehen rund acht Prozent der neu geschaffenen Bio-Anbauflächen in Deutschland auf diese gemeinsame Initiative zurück. Das Motto des Umweltfestivals ist in diesem Jahr „Biologischer Landbau – gut für uns und gut fürs Klima“

Zur Preisverleihung möchten wir Sie herzlich einladen.

Termin: Sonntag, 11. Juni 2017, 13.00 -13.35 Uhr

Ort: UMWELTFESTIVAL auf der Straße des 17. Juni, Große Bühne vor dem Brandenburger Tor

Mitwirkende:  

Leif Miller, NABU Bundesgeschäftsführer

Prof. Dr. Götz  E. Rehn, Gründer und Geschäftsführer Alnatura

Prof. Dr. Hardy Vogtmann, Vorsitzender des Beirats

der „Alnatura Bio-Bauern Initiative“

Vertreter der ausgezeichneten Bio-Betriebe

Im Anschluss an die Preisverleihung stehen Ihnen die Mitwirkenden gern für Interviews im Pressezelt neben der Großen Bühne zur Verfügung.

Hintergrundinformation:
Mit dem Projekt „Gemeinsam Boden gut machen“ – unterstützt von der Alnatura Bio-Bauern-Initiative (ABBI) – fördert der NABU eine umweltverträgliche Landwirtschaft. So sollen künftig mehr Flächen in Deutschland ohne den Einsatz von mineralischen Düngern und Pestiziden bewirtschaftet werden. Das Projekt unterstützt daher Bauern in ganz Deutschland bei der Umstellung ihrer Höfe auf den Bio-Landbau.

Weitere Informationen zum NABU-Projekt „Gemeinsam Boden gut machen“

Die Alnatura Bio-Bauern-Initiative (ABBI) möchte Landwirte in Deutschland finanziell unterstützen, wenn sie ihren gesamten Betrieb von konventioneller auf ökologische Landwirtschaft umstellen. Die Fördersumme beträgt maximal 60.000 Euro pro Preisträger und wird von einem Beirat anhand der Bewerbung festgelegt. Ziel ist es, dass die Betriebe möglichst langfristig ökologisch wirtschaften. Der Betrieb muss Mitglied eines deutschen Bio-Anbauverbands werden.

Weitere Informationen zur Alnatura Bio-Bauern Initiative

Die GRÜNE LIGA Berlin organisiert seit 22 Jahren das UMWELTFESTIVAL. Unter dem Motto „Biologischer Landbau – Gut für uns und gut fürs Klima“ sind in diesem Jahr rund 250 Aussteller auf Europas größter ökologischer Erlebnismeile am Brandenburger Tor und auf der Straße des 17. Juni vertreten. Die GRÜNE LIGA erwartet rund 60.000 Besucher. Ergänzt wird das Informationsangebot auf der Ausstellungsmeile durch zahlreiche Mitmach-Aktionen und  durch ein abwechslungsreiches Programm auf zwei Bühnen mit Musik, Talks und Kinderprogramm.

Weitere Informationen zum Umweltfestival

KONTAKT:
Christian Lerche
GRÜNE LIGA Berlin e.V.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Prenzlauer Allee 8
10405 Berlin
Tel.: +49 30 4433 91 -49 Fax: -33
E-Mail: christian.lerche@grueneliga-berlin.de
Internet: www.grueneliga-berlin.de

 

Julia Aspodien
NABU Bundesverband
Charitéstr. 3
10117 Berlin
Julia.Aspodien@NABU.de
www.nabu.de/abbi oder www.alnatura.de/abbi