Umweltfestival 2018

3. Juni 2018 Brandenburger Tor 11 – 19 Uhr

 

 

Fräulein Brehms Tierleben

In ihrem Theaterstück Hymenoptera – Die wilden Bienen begibt Fräulein Brehm sich auf eine Forschungsreise in die fantastischen Welten der Wildbienen. 9.844 nachgewiesenen Arten weltweit und davon 561 Arten sind allein in Deutschland nachgewiesen, ihre Namen sind so poetisch wie ihre vielfältigen Gestalten.

Das weltweit einzige Theater für gefährdete heimische Arten bietet artgerechte Unterhaltung, nicht nur für Erwachsene. Lassen Sie sich nicht entgehen, wie schauspielerisch heimische Arten auf wissenschaftlicher Grundlage von Fräulein Brehm inszeniert werden. Die Zeiten, in denen Forschungsergebnisse in universitären Bibliotheken verstauben, sind vorbei. Das sinnliche Bühnenabenteuer verflicht handfeste Wissenschaft, praktische Feldforschung und tiefe Einblicke in tierische Zusammenhänge zu einem theatralischen Ganzen und weckt Neugierde für die wilde Tierwelt Europas.

Barbara Geiger, Autorin und Regisseurin der Theaterstücke, hat hierfür in enger Kooperation mit den Wissenschaften Erstaunliches und Wissenswertes über Europas Fauna zusammen getragen und in der reizenden Protagonistin Fräulein Brehm eine Figur erfunden, die es versteht, tierische Einblicke der besonderen Art zu ermöglichen – mit dem Segen der Wissenschaft versteht sich!

 

Auf dem Umweltfestival können Sie Ihre Augen, Ohren und Sinne weiten, um diese Tierwahrhaftigkeiten, diese Universe zu verstehen!

Ort: Bühne am Sowietischen Ehrenmal