Umweltfestival 2018

3. Juni 2018 Brandenburger Tor 11 – 19 Uhr

 

 

Velvet Green

Kein Zufall, sondern Bestimmung brachte 2014 zwei musikalische Seelenverwandte zusammen. Er (Dirk) komponiert Melodien auf der Gitarre. Sie (Anika) fängt das Gefühl ein und formt daraus Worte. Ehrliche, tiefgründige Texte verschmelzen mit gefühlvollen, lebensfrohen Klängen und wandern dabei zwischen Folk und Pop. Der Sound von Velvet Green wird kurze Zeit später durch die Pianistin & Sängerin Annika weiter intensiviert.

Songs wie „Golden Light“ und „Those Days“ berühren nicht nur das Herz; sie streicheln auch die Seele. Ihre ganz besonderen Mischung aus Pop- und Volkmusik könnt ihr am 11. Juni auf dem Umweltfestival erleben.